Turmkraftwerk, Smiles, Gesellschaft für solare Wärme-Projekte, Deutschlands Neubauten, Sharper Shape, Bio-Brennstoffzelle, Steinspeicher


Solar-Reserve-Port-AugustaDas bisher größte solarthermische Kraftwerk entsteht in Südaustralien: Das kalifornische Unternehmen Solarreserve wird die 438-Mio.-Euro-Anlage, die 2020 den Betrieb aufnehmen soll, in Port Augusta errichten. Das solarthermische Turmkraftwerk soll über eine Speicherkapazität von 1.100 MWh verfügen. Die Technologie wurde übrigens maßgeblich vom Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) mitentwickelt.
erneuerbareenergien.de, euwid-energie.de

Vernetzte Speicherforschung: Wissenschaftler mehrerer Forschungseinrichtungen haben es sich zum Ziel gesetzt, eine europaweite Plattform zum Austausch von Daten und Best-Practice-Beispielen für die Integration von heterogenen Energieträgern und ihren Speichertechnologien in dezentrale Netze aufzubauen. Aus Deutschland ist das KIT am Projekt „Smart Integration of Energy Storages in Local Multi Energy Systems“ (Smiles) beteiligt und koordiniert dieses auch.
euwid-energie.de, pv-magazine.de

Gesellschaft für solare Wärme-Projekte: Die Wohnungsgenossenschaft AWG Sternberg und der Schweriner Energieversorger WEMAG haben eine neue Gesellschaft zur Umsetzung von Wärme-Projekten gegründet. Gemeinsam soll die Warmwassergewinnung durch Sonnenenergie sowie die Fernwärmeversorgung vorangetrieben werden. Bei der Firma Energiedienste Sternberg übernimmt die AWG die kaufmännische, WEMAG Energiedienste die technische Betriebsführung von Anlagen.
ee-news.ch

Wärme für Deutschlands Neubauten: Erneuerbare Energien werden in Deutschland immer öfter als Heizquelle genutzt. So werden aktuell 66 Prozent der knapp 110.000 im vergangenen Jahr fertiggestellten Neubauten ganz oder zum Teil mit Wärme aus Erneuerbaren beheizt, heißt es vom Statistischen Bundesamt – das macht Platz zwei hinter Gas.
enbausa.de

Scharfe Aufnahmen: Stromversorgungsunternehmen können ab sofort den automatischen Detailermittlungsservice (Automatic Detailed Inspection, ADI) von Sharper Shape Inc. nutzen. Der Service ist der erste, der auf gewerblichen Drohnen basiert, die automatisch erstellten Flugstrecken folgen, um aus der Nähe und aus verschiedenen Winkeln Aufnahmen von Isolatoren, Kabelverbindungen und weiteren wichtigen Komponenten zu erstellen. Mithilfe der unbemannten Fluggeräte sollen Sicherheit, Geschwindigkeit und Effizienz bei visuellen Detailinspektionen der Anlagen von Energieversorgern erhöht werden.
youtube.com, windkraft-journal.de

Schweißtreibende Angelegenheit: Forscher der Universität von Kalifornien San Diego (UCSD) haben eine Bio-Brennstoffzelle entwickelt, die mit Schweiß betrieben wird. Diese wird wie ein Pflaster auf der Haut aufgebracht und enthält ein Enzym, das die im menschlichen Schweiß vorhandene Milchsäure oxidiert, um Strom zu erzeugen. So könnten beispielsweise beim Joggen MP3-Player und andere mobile Geräte versorgt werden.
pubs.rsc.org, golem.de

Update aus Hamburg-Bergedorf: Auf einem Testfeld in dem Hamburger Stadtteil arbeiten Siemens, Hamburg Energie und die TU Hamburg-Harburg an einem neuartigen Energiespeicher mit natürlich vorkommendem Gestein als Speichermedium (wir berichteten). Im aktuellen Testaufbau werden die thermischen Voraussetzungen des Speicherverfahrens erprobt, zunächst ohne Rückverstromung. Im Frühjahr soll dann die komplette Energieumwandelung vom Strom zur Wärmespeicherung in der Steinschüttung und wieder zurück zum Strom getestet werden.
windkraft-journal.de