Nachrichten

3. August 2017

NordLink, Windenergie-Einbruch, Brandenburg, Solarworld, Senvion, Iran, Mainova, TurboWind


Tennet-Seekabel-NorwegenStart der NordLink-Verlegung: Ab 2020 wollen Deutschland und Norwegen über die NordLink-Trasse Strom aus erneuerbaren Energien austauschen. Nun wurde nahe der südnorwegischen Stadt Flekkefjord mit der Verlegung der Seekabel mit einer Kapazität von 1.400 MW begonnen. Dabei kommt ein Spezialschiff zum Einsatz, das die Kabel bis zu zwei Meter tief in den Meeresboden versenkt. „Die Arbeiten liegen voll im Plan“, heißt es von TenneT-Vorstandmitglied Lex Hartman.
handelsblatt.com, ndr.de, iwr.de, tennet.eu

Einbruch bei der Windenergie? Der Bundesverband Windenergie rechnet in diesem Jahr mit einem Zubau von 5.000 MW. Damit wäre 2017 eines der bisher stärksten Zubaujahre. Das liegt u.a. daran, dass aktuell bis Ende 2016 nach dem alten EEG erteilte Genehmigungen im Rahmen einer Übergangsregelung umgesetzt werden. Ab 2019, wenn nur noch auf Basis von Ausschreibungen agiert wird, werde der Windkraft-Zubau in Deutschland deutlich zurückgehen, so BWE-Präsident Hermann Albers.
deutschlandfunk.de

Brandenburg macht Wind: Drückt da etwa das schlechte Kohle-Gewissen? Im deutschlandweiten Vergleich wird der Ausbau der Windenergie in Brandenburg mit am stärksten vorangetrieben. Allein im ersten Halbjahr dieses Jahres sind in dem Bundesland laut VDMA und BWE 78 neue Anlagen installiert worden – fleißiger waren da nur Niedersachsen (203 neue Anlagen) und Nordrhein-Westfalen (114 neue Anlagen).
rbb-online.de

Insolvenzverfahren offiziell eröffnet: Das Bonner Amtsgericht hat das Insolvenzverfahren gegen Solarworld eröffnet. Laut dem Insolvenzverwalter haben die aktuelle Investorensuche und der Investorenprozess, insbesondere bezüglich der Produktionsstandorte in Sachsen und Thüringen, keine wesentlichen Auswirkungen auf die Finanz- und Ertragslage der Solarworld AG. Am 11. Oktober soll die Gläubigerversammlung stattfinden.
handelsblatt.com, ksta.de, rp-online.de, mdr.de

Sozialplan für Senvion: Im Rahmen der Verhandlungen über Standortschließungen bei Senvion gab es eine Einigung auf einen Sozialplan mit finanziellen Regelungen für die von Arbeitsplatzverlust betroffenen Mitarbeiter. Die Senvion-Standorte Husum und Trampe werden zum 31. August geschlossen, der Standort in Eberswalde zum Jahresende. Für Bremerhaven wurde eine Standortsicherung bis Ende 2019 vereinbart. Insgesamt sollen in Deutschland 730 Stellen wegfallen. Eine Transfergesellschaft werde ihre Arbeit am 1. September aufnehmen.
weser-kurier.de

20-MW-Solaranlage im Iran eingeweiht: Nach fünf Monaten Bauzeit hat der iranische Energieminister die bisher größte PV-Anlage des Landes in Betrieb genommen. Sie verfügt über eine Leistung von 20 MW und ist das Ergebnis eines 27 Mio. teuren deutsch-iranischen Joint Ventures. Künftig sollen die etwa 80.000 Solarmodule bis zu 36 Mio. kWh grünen Strom pro Jahr produzieren.
solarserver.de, de.euronews.com

Neues Umspannwerk in Frankfurt/Main: Um den steigenden Energiebedarf in der Mainmetropole zu decken, hat der Energieversorger Mainova ein neues Umspannwerk in Betrieb genommen. Dort wird der Strom mit einer Spannung von 110 Kilovolt auf 30 Kilovolt transformiert. Die aktuelle Leistung in der ersten Ausbaustufe soll rechnerisch ausreichen, um etwa 34.000 Haushalte zu versorgen.
ew-magazin.de

EWE übernimmt TurboWind: TurboWind Energie, Windprojektierer aus Hannover, geht an die EWE ERNEUERBARE ENERGIEN GmbH. Mit der Übernahme verfolgt der Oldenburger Energieversorger seine Konzernstrategie, „die ein solides Wachstum im Bereich erneuerbarer Energien vorsieht“. Standorte und Arbeitsplätze beider Unternehmen sollen erhalten bleiben.
sonnewindwaerme.de


Zahl der Woche

35 Prozent


Bei stolzen 35 Prozent lag der Anteil erneuerbarer Energien an der Deckung des Strombedarfs in Deutschland im ersten Halbjahr 2017. Laut vorläufigen Berechnungen des Zentrums für Sonnenenergie- und Wasserstoff-Forschung Baden-Württemberg (ZSW) und des Bundesverbands der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW) ein neuer Rekord!
sonnewindwaerme.de, zfk.de, stadt-und-werk.de


Technologie

Portugal, Supraleiter, Marokko, Dual-Ionen-Batterietechnologie, Projekt Smart Operator, BYD + Kostal, Epoxidharze


FradesII-Voith-ZoomEuropaweit einmaliges Pumpspeicherkraftwerk: Im Norden von Portugal hat das Versorgungsunternehmen Energias de Portugal (EDP) ein drehzahlvariables Pumpspeicherkraftwerk in Betrieb genommen. Für das in einer unterirdischen Kaverne installierte Projekt Frades II hat der Heidenheimer Technikkonzern Voith u.a. zwei drehzahlvariable 390 MW-Pumpturbinen, zwei asynchrone 440 MVA-Motorgeneratoren und den Frequenzumrichter geliefert. Es handelt sich um das größte Kraftwerk dieser Art in Europa.
ee-news.ch, iwr.de

Generator-Prototyp mit Supraleitern: Supraleiter sollen Offshore-Windanlagen robuster, effizienter, leichter und kompakter machen. Gerade hat ein europäisches Forschungskonsortium die Entwicklung eines zehn MW großen Generator-Prototyps mit supraleitenden Spulen erfolgreich abgeschlossen. Dieser soll bei Zehn-MW-Turbinen eine Kostenersparnis von einer Mio. Euro bringen.
offshore-windindustrie.de

Bewässerungsprojekt in Marokko: Luxor Solar hat gemeinsam mit AE Photonics ein Bewässerungsprojekt mit Photovoltaik in Marokko realsiert. Die Freiland-Anlage mit 65 kWp dient der Bewässerung einer landwirtschaftlichen Fläche in Beni Mellal in der Mitte des nordafrikanischen Landes. Der erzeugte Solarstrom wird genutzt, um Wasser aus einem 125 Meter tiefen Brunnen zu fördern und damit eine zehn Hektar große Fläche zu bewässern.
ee-news.ch, pv-magazine.de

Ein neues Energiespeichersystem haben Forscher am Batterieforschungszentrum MEET der Universität Münster entwickelt. Dieses basiert auf der Dual-Ionen-Batterietechnologie, wobei der entscheidende Unterschied zur Lithium-Ionen-Batterie in der Funktion des Elektrolyten liegt, der in der Dual-Ionen-Zelle als Aktivmaterial dient. Verschiedene Industrieunternehmen sollen bereits Interesse bekundet haben.
forschung-energiespeicher.info, solarserver.de

Projekt Smart Operator: Nach knapp drei Jahren haben die Lechwerke (LEW) und innogy das Forschungs- und Entwicklungsprojekt Smart Operator abgeschlossen. Der Praxistest intelligenter Stromnetze zeigt: Mittels einer smarten Steuerung kann ein vorhandenes Ortsnetz besser ausgenutzt und dadurch der Netzausbau verringert werden. Nur an der Wirtschaftlichkeit hapert es noch.
zfk.de, lew.de, euwid-energie.de

Kooperation bei Speicherlösung: Akku-Produzent BYD und Wechselrichter-Spezialist Kostal haben ihre Zusammenarbeit im Bereich der Hochvolt-Speicherung bekannt gegeben. Dabei kombiniert Kostal Byds die neue Hochvolt-Speicherlösung B-Box HV mit seiner Wechselrichter-Produktlinie Piko. So sollen sowohl Gewerbe- als auch Privatkunden individuelle Lösungen angeboten werden können.
sonnewindwaerme.de

Epoxidharze in der Windenergie: Die speziellen Kunstharze kommen in der Windenergie immer häufiger zum Einsatz. Sie sind vielseitig, leicht, elastisch, schrumpfen nur wenig bei Abkühlung und sind damit perfekt für den Einsatz bei Windrädern geeignet. Aktuell werden für bis zu 50 Prozent der in Europa gefertigten Rotorblätter Epoxidharze genutzt.
windkraft-journal.de


Zitat der Woche

Josef Hasler


Josef-Hasler„Ich frage mich ernsthaft, ob der Ausbau der Übertragungsnetze nicht durch eine neue Infrastrukturgesellschaft in öffentlicher Hand erfolgen sollte.“

Josef Hasler, Vorstandsvorsitzender des Nürnberger Kommunalversorgers N-Ergie, fordert den Bund auf, die Mehrheit an den vier deutschen Übertragungsnetzbetreibern (ÜNB) zu erwerben. So könnten u.a. Bürger und Mittelstand, die den Übertragungsnetzausbau über Netzentgelte größtenteils finanzieren, an den Gewinnen „ihres Beitrags zur Energiewende“ beteiligt werden. Auch könnten Renditen aus dem Netzausbau so in Deutschland reinvestiert werden.
zfk.de


Service

Offshore-Branche, Dossier zum Thema Ausschreibungen für Windenergie


Lesetipp: Der Offshore-Branche ist es dank neuer Schiffe und besserer Logistikkonzepte gelungen, die Zeiten für Bau, Inbetriebnahme und Wartung von Windparks auf See zu reduzieren. Damit sinken auch die Kosten für die bislang noch teuerste Form der Windkraftnutzung.
welt.de

Downloadtipp: Die Kollegen von „neue energie“ haben ein Dossier zum Thema Ausschreibungen für Windenergie zusammgestellt. Neben einer Analyse der Deutschen WindGuard steht außerdem ein Hintergrundpapier der Bundesnetzagnetur zum Download bereit.
neueenergie.net


Kurzschluss

Design-Highlights unter den Ökostrom-Anlagen


Die Nutzung erneuerbarer Energien geht auch funky! Die Kollegen von der BBC haben dafür fünf Beispiele zusammengetragen – vom schwimmenden Windpark vor Schottland über die Idee vom komplett mit Windkraft betriebenen Freizeitpark bis hin zum Unterwasser-Gezeitenkraftwerk. Wir sind Fan!
bbc.co.uk