Zitat der Woche

24. Jan 2013

Willi Balz, Windreich, und Stefan Kapferer, BMWi.


„Das letzte Hindernis für den schnellen Ausbau der Offshore-Windkraft in der Nordsee ist damit beseitigt.“

Willi Balz, CEO der Windreich AG, wertet den Einstieg von Mitsubishi bei Tennet als Zeichen dafür, dass die im letzten Jahr beschlossene Beschränkung der Haftung für Netzbetreiber die Offshore-Branche wirksam unterstützt.
www.nordic-market.de

„Der Ausbau eines transnationalen Offshore-Netzes in der Nordsee kann einen bedeutenden Beitrag zum Ausbau des grenzüberschreitenden Stromhandels und damit zur Verwirklichung des europäischen Binnenmarktes leisten.“

Stefan Kapferer, Staatssekretär im Bundeswirtschaftsministerium (BMWi), schlägt vor, den Ausbau der Netzinfrastruktur von der North Seas Countries Offshore Grid Initiative (NSCOGI) koordinieren zu lassen.
www.iwr.de


Zitat der Woche

31. Jan 2013

Sylvia Pilarsky-Grosch, Ronny Meyer.


„Der leichte Zuwachs beim Ausbau zeugt auch von einer guten Akzeptanz der Windenergie und von der Bereitschaft der Bürger, die Energiewende selbst in die Hand zu nehmen. Wir verzeichnen seit einiger Zeit eine verstärkte Gründung von Energiegenossenschaften und Bürgerwindparks“,

BWE-Vizepräsidentin Sylvia Pilarsky-Grosch, ist zufrieden mit dem stabilen Wachstum des deutschen Windmarkts im Jahr 2012. Sie macht auch eine wachsende Akzeptanz der Windenergie in Deutschland aus.
www.wind-energie.de


„Offshore-Wind ist ein europäischer Trend – das zeigt die Ostseekarte ganz klar!“

Ronny Meyer, Geschäftsführer der Windenergie-Agentur WAB, hält die Ostsee für einen idealen Standort für Offshore-Windenergie. Seine Agentur hofft dort auf weitere Milliarden-Investitionen.
www.windkraft-journal.de



Zitat der Woche

07. Feb 2013

Georg Friedrichs, Arnold Schwarzenegger.


„Bis etwa 2016 können rund 600 Offshore-Windkraftanlagen mit mehr als drei Gigawatt Leistung im Bau oder in Betrieb sein.“

Georg Friedrichs, der bei Vattenfall europaweit die Offshore-Projekte leitet, glaubt an den großflächigen Ausbau der Windkraft auf See. Dank besserer Technologie und Infrastruktur könnten die Investitionskosten je Megawatt Leistung bis 2020 um 30 bis 40 Prozent sinken.
www.proplanta.de

„Ob man nun Konservativer oder Demokrat ist, Umweltverschmutzung schadet allen gleich. […] Umwelt- und Klimaschutz haben nichts mit politischen Lagern zu tun. Es geht alle gleich an.“

Arnold Schwarzenegger, muskelbepackter Schauspieler und Ex-Gouverneur von Kalifornien, will den Ausbau grüner Energien in den USA vorantreiben. Er hofft, sowohl Republikaner als auch Demokraten von der Notwendigkeit einer Energiewende in den USA überzeugen zu können.
green.wiwo.de


Zitat der Woche

14. Feb 2013

Ronny Meyer, Henning Dettmer, Peter Altmaier.


„Zu dieser Verantwortung stehen wir auch, aber die Basis dafür darf nicht weiter von der Politik unterspült werden.“

Ronny Meyer, Geschäftsführer der Windenergie-Agentur WAB, fordert Windindustrie und Politik zur Zusammenarbeit auf, damit die Energiewende bezahlbar wird. Die von Peter Altmaier vorgeschlagene Kappung ist für ihn keine Lösung.
www.iwr.de

„Die Energiewende darf nicht zum Spielball der Parteien im Wahlkampf werden. Dazu ist sie für die Zukunft des Landes zu wichtig.“

Henning Dettmer, Geschäftsführer des Bundesverbandes WindEnergie (BWE), kritisiert die Vorlagen verschiedener Politiker. Strompreise würden nur kurzfristig gesenkt, um bei Wählern zu punkten, anstatt die Energiewende voranzutreiben und die Kosten dadurch langfristig zu mindern.
www.wind-energie.de

„Die Nutzung der Windenergie an Land ist inzwischen zu einem Erfolgsmodell geworden.“

Sagte Umweltbundesminister Peter Altmaier beim EEG-Dialog zur Windenergie in Berlin.
www.windkraft-journal.de


Zitat der Woche

21. Feb 2013

Holger Banik, Prof. Dr. Martin Maslaton.


„In den vergangenen zehn Jahren sind hier rund 3.000 neue Arbeitsplätze für überwiegend hoch qualifizierte Tätigkeiten entstanden.“

Holger Banik, Geschäftsführer von Bremenports, will Bremerhaven zu einem der führenden Windkraft-Häfen Europas ausbauen. Er hält weitere 4.000 Wind-Jobs in den kommenden fünf Jahren für möglich.
www.abendblatt.de


„Die Windenergie in Sachsen steckt noch in den Kinderschuhen.“

Prof. Dr. Martin Maslaton, Vorstandsvorsitzender beim Landesverband Windenergie, will den Ausbau der Branche in Sachsen vorantreiben. Laut einer Studie können rund 14 Prozent der Fläche des Freistaats für Windparks genutzt werden.
www.sz-online.de



Zitat der Woche

28. Feb 2013

Ralf Brinkmann, Monika Breuch-Moritz.


„Statt die Energie verpuffen zu lassen, sollte man sie besser speichern – auch wenn dabei ein großer Teil der Energie verloren geht.“

Ralf Brinkmann, Deutschlandchef des Chemiekonzerns Dow, will von der Energiewende profitieren und nahe Hamburg Deutschlands größten Wasserstoffspeicher einrichten. Überschüssiger Windstrom soll dort via Elektrolyse in Wasserstoff umgewandelt und in unterirdischen Kavernen in der Größe des Kölner Doms gelagert werden.
„WirtschaftsWoche“, Ausgabe 9/2013, Seite 77; www.wiwo.de (Kurzfassung)


„Damit legt das BSH in einem Rekordzeitraum von zehn Monaten die weltweit erste systematische Stromnetzplanung im Offshore-Bereich vor.“

Monika Breuch-Moritz, Präsidentin des Bundesamts für Schifffahrt und Hydrographie (BHS), ist voll des Lobes für den „Bundesfachplan Offshore Nordsee“ ihrer Behörde.
www.greenpeace-magazin.de