Zitat der Woche

29. Nov 2012

Peter Altmaier, Morten Albaek.


„Es fasziniert die Menschen, ein nationales Infrastrukturprojekt mitzugestalten. Wir haben lange unterschätzt, dass gerade Jüngere in den vergangenen zehn Jahren erheblich umweltbewusster geworden sind.“

Bundesumweltminister Peter Altmaier glaubt an den Willen der Deutschen, die Energiewende mitzugestalten. Bei der Reform des EEG denkt er über Ausschreibungs-Modelle nach, bei denen der Zubau erneuerbarer Energien dort ausgeschrieben würde, wo sie benötigt werden.
wiwo.de


„Unternehmen ist es wichtiger, mit grüner Energie Geld zu sparen als ihr Image zu verbessern.“

Morten Albaek, Marketing- und Kommunikationschef bei Vestas, sieht hinter der Energiewende bei den meisten Betrieben „ein nüchternes Kalkül“, um Geld zu sparen. Und er will sich genau das zunutze machen.
„WirtschaftsWoche Green Economy“ vom 26.11.2012, Seite 6



Zitat der Woche

06. Dez 2012

Peter Löscher.


„Wir müssen das große Thema Energieeffizienz in den Vordergrund rücken.“

Siemens-Chef Peter Löscher hat sich auf einer Veranstaltung in Österreich für einen europäischen Blickwinkel in Sachen Energiewende ausgesprochen – und gegen nationales Stückwerk. Dem wachsenden Energiehunger der Welt will er mit mehr Effizienz zu Leibe rücken.
relevant.at



Zitat der Woche

13. Dez 2012

Hans-Peter Keitel (BDI) und Marcel Frei (EWZ).


– Zitate der Woche –

„Das ist eine mindestens nationale Anstrengung und kein regionales Wunschkonzert der Länder.“

BDI-Chef Hans-Peter Keitel beklagt in einem dpa-Interview mangelndes politisches Engagement bei der Energiewende. Auf Ankündigungen setzt er nicht mehr. Für ihn zählen nur noch Taten.
handelsblatt.com


„In Zukunft hält Windstrom aus dem Norden und Solarstrom aus dem Süden Europa am Laufen. Dazwischen müssen wir uns möglichst gut positionieren.“

Marcel Frei, Direktor des Elektrizitätswerks Zurück (EWZ), will die Bereiche Wind- und Solarenergie kräftig ausbauen und sich dafür die besten Windkraft-Standorte in der Schweiz und im Ausland sichern.
tagesanzeiger.de


Zitat der Woche

20. Dez 2012

Jörg Kuhbier & Heinrich Klingenberg


„Alle Beteiligten, insbesondere die Bundesnetzagentur, Übertragungsnetz- und Windparkbetreiber, müssen dasselbe Ziel verfolgen und die Energiegewinnung aus Offshore-Wind als ein gemeinsames Projekt verstehen.“

Jörg Kuhbier, Chef der Stiftung Offshore-Windenergie hält die neuen Haftungsregeln für einen Schritt in die richtige Richtung. Die Debatte im Bundesrat habe aber auch gezeigt, dass viele Punkte noch offen sind.
nordic-market.de

„Windenergie kann den relevanten Anteil der Energiewende leisten, wenn sie speicherbar wird.“

Heinrich Klingenberg, Geschäftsführer der hySolutions Gesellschaft für innovative Antriebe für Hamburg, baut darauf, dass sich der Offshore-Boom positiv auf die Wasserstoff-Wirtschaft in der Hansestadt auswirken wird.
welt.de


Zitat der Woche

10. Jan 2013

Peter Altmaier & Peter Michael Stein


„Für mich ist klar, dass wir den Netzausbau viel stärker mit dem Ausbau der erneuerbaren Energien vereinbaren müssen. Für den Bürger ist völlig unerklärlich, wenn sie irgendwo Windstrom produzieren und ihn nicht ins Netz einspeisen können, weil die Leitungen fehlen.“

Für Bundesumweltminister Peter Altmaier hat der Netzausbau größte Priorität im Energiewende-Jahr 2013.
daserste.de (Video)


„Die Rekordbeteiligung von 36.000 Besuchern und 1.171 Ausstellern sowie die schon jetzt hoch erfreuliche Anzahl von Anmeldungen für 2014 belegt, dass Husum der führende Messeplatz für die Branche der regenerativen Energien bleiben wird.“

Laut Peter Michael Stein, IHK-Hauptgeschäftsführer in Schleswig-Holstein, hat die Messe Husum in 2012 einen spürbaren Beitrag für die Wirtschaft des Bundeslandes geleistet.
shz.de



Zitat der Woche

17. Jan 2013

Angela Merkel, Christian Meyer.


„Ich bin überzeugt, dass man die Windenergie dort erzeugen muss, wo der Wind besser weht und wo man billiger Windenergie bekommt, und das ist im Norden.“

Bundeskanzlerin Angela Merkel will den norddeutschen Bundesländern beim Ausbau der Windenergie Vorrang einräumen. Der Süden solle stattdessen den Windstrom aus dem Norden beziehen und grundlastfähige Kraftwerke bauen.
www.otz.de


„Wir wollen 2020 mehr Strom aus Erneuerbaren Energien erzeugen, als im Land Niedersachsen verbraucht wird.“

Christian Meyer, Stellv. Fraktionsvorsitzender der Grünen im Niedersächsischen Landtag, will Teile des Landesrechts ändern, um eine Art „Windbeschleunigungsprogramm“ auflegen zu können.
www.unendlich-viel-energie.de