Zahl der Woche

04. Okt 2012

48 Megawatt für Google.


Stolze 48 Megawatt Windstrom bezieht Google für sein Rechenzentrum in Oklahoma, das dadurch zum Großteil mit erneuerbarer Energie betrieben werden kann. Den Strom liefert der Windpark Canadian Hills. Google fördert schon länger die Windkraft und hat selbst in den weltgrößten Windpark Sheperds Flat in Oregon investiert.
zdnet.de


Zahl der Woche

11. Okt 2012

Bis zu 250 Meter in Oesterild (Dänemark)


Bis zu 250 Meter hohe Windkraftanlagen können in einem neuen Testzentrum in Oesterild (Dänemark) unter realen Bedingungen erprobt werden. Das Center verfügt über insgesamt sieben Testplätze. Zu den Kunden zählen Siemens, Vestas und die chinesische Envision Energy. Aktuell ist noch Platz für zwei Turbinen.
um.dk


Zahl der Woche

18. Okt 2012

400 Megawatt für den Irak.


Der Irak will 400 Megawatt Leistung aus Wind- und Solarenergie installieren, um sich von anderen Energieformen unabhängiger zu machen und den regelmäßigen Stromausfällen im Land vorzubeugen. Dafür will Bagdad in den nächsten drei Jahren rund 1,6 Milliarden Dollar investieren.
rechargenews.com (englisch)


Zahl der Woche

25. Okt 2012

100 Gigawatt.


In Europa weht ein starker Wind: Die Leistungsmarke hat inzwischen die 100 Gigawatt überschritten. Weltweit erreicht die Windenergie-Leistung sogar 250 Gigawatt. Die World Wind Energie Association prognostiziert, dass bis Ende des Jahres ungefähr 273 Gigawatt Leistung auf der ganzen Welt installiert sein wird.
oekonews.at


Zahl der Woche

01. Nov 2012

1.000 Windkraftanlagen von GE


Die 1.000ste Windkraftanlage mit 2,5 Megawatt Leistung stellt GE jetzt auf – neuer Rekord. Die Amerikaner starteten 2005 mit der ersten Turbine dieser Serie in Deutschland, die Nummer 1.000 geht nach Rumänien. Insgesamt hat GE die 2,5 Megawatt-Reihe in 19 Länder der Welt, davon 17 in Europa, geliefert.
power-eng.com (englisch), iwr.de


Zahl der Woche

08. Nov 2012

38 Prozent günstiger.


Um 38 Prozent günstiger ist das Betreiben von Windparks geworden. Vor vier Jahren haben Betrieb und Wartung von Onshore-Windparks noch rund 30.900 Euro pro Jahr und Megawatt verschlungen. Jetzt werden die Kosten laut Bloomberg New Energy Finance auf 19.200 Euro geschätzt – innovative Technik macht’s möglich.
eco-business.com