Nachrichten

27. Juli 2017

NRW, Baden-Württemberg, Marktwert von Solarstrom, Solarworld, China, Mieterstrom, Florida,


NRW-Regierung würgt Windkraft ab: In ihrem Koalitionsvertrag haben sich CDU und FDP bei der Windkraft auf einen Mindestabstand von 1.500 Metern zwischen neuen Anlagen und Wohnbebauung geeinigt. Nordrhein-Westfalens Wirtschaftsminister Andreas Pinkwart (FDP) hat diesen Kurs nun bestätigt und will lieber auf Wasserkraft, Grubengas, Geothermie und Biomasse setzen. Damit stehen viele Windkraft-Projekte in dem Bundesland vor dem Aus, so z.B. auf dem Rütgers-Gelände in Rauxel. Und die FDP zielt mit ihren Daumenschrauben für den Windzubau längst auch auf den Bund …
welt.de (Pinkwart), ruhrnachrichten.de (Castrop-Rauxel), wn.de, wiwo.de (Bund)

ABO-Wind-PArkHohe Bürgerbeteiligung im Ländle: Projektentwickler Abo Wind hat den Windpark Ahorn-Buch verkauft. Dabei gingen 75,1 Prozent der Anteile an Hellenstein Solarwind, eine Tochter der Stadtwerke Heidenheim, die restlichen Anteile an eine Bürgerenergiegesellschaft, an der wiederum die lokale Genossenschaft Energie + Umwelt und die Bürgerwindpark Hohenlohe GmbH beteiligt sind. Ingesamt partizipieren mehr als 1.800 Bürger an dem Windpark-Projekt.
iwr.de, windbranche.de

Marktwert von Solarstrom deutlich gestiegen: In jedem einzelnen Monat dieses Jahres lag der Marktwert für Solarstrom bisher über dem Vorjahreswert. Am deutlichsten schlug das laut Daten der Übertragungsnetzbetrieber zu Jahresanfang zu Buche: So lag der Marktwert Solar im Januar 2017 gemäß EEG bei 5,697 ct/kWh – das waren 77 Prozent mehr als im Januar 2016. Die höheren Erlöse entlasten auch das EEG-Konto.
euwid-energie.de

Hoffnung für Solarworld? Für zwei Standorte der insolventen Solarworld AG, nämlich Freiberg (Sachsen) und Arnstadt (Thüringen), gibt es Hoffnung auf Rettung: Möglicherweise werden die Grundstücke, Maschinen sowie das Vorratsvermögen von einer Investorengruppe übernommen. Die Verhandlungen dazu laufen und der Insolvenzverwalter gibt sich vorsichtig optimistisch. Nichtsdestotrotz wäre auch eine solche Übernahme mit einem drastischen Stellenabbau verbunden.
wiwo.de, spiegel.de

PV-Boom in China: Im Reich der Mitte sollen allein 2017 neue PV-Anlagen mit einer Kapazität von mehr als 40 GW installiert werden. 7,21 GW waren es bereits im ersten Quartal dieses Jahres. Von Januar bis Juni 2017 ist die Zahl der Neuinstallationen um neun Prozent gestiegen. Vorangetrieben wird dieser Zubau vor allem von klassischen Versorgern. Marktforscher warnen bereits vor Überkapazitäten.
bizz-energy.com

Mieterstrom für Energiegenossenschaften interessant: Dieser könnte sich zum neuen Standbein entwickeln. Neben dem Mieterstromgesetz macht gerade auch das positive Image das Thema so spannend für die Energiegenossen. Doch nur die wenigsten von ihnen haben Erfahrung mit der Stromlieferung und setzen deshalb auf die Zusammenarbeit mit Dienstleistern, wie z.B. die Münchner Bürgerenergiegenossenschaft Beng, die bei einem Mieterstromprojekt im bayrischen Kirchheim mit dem Ökoenergieanbieter Polarstern kooperiert.
erneuerbareenergien.de

Solaranlagen-Pflicht: Als erste Stadt im US-Bundesstaat Florida hat South Miami angeordnet, dass künftig alle neuen Wohn- und Gewerbegebäude Photovoltaikanlagen auf den Dächern haben müssen. So soll ein Beitrag zum Klimaschutz geleistet werden. Ab Mitte September tritt die neue Bauordnung in Kraft. Den Anstoß gab übrigens eine 16-jährige Schülerin.
bizzenergytoday.com


Zahl der Woche

4,3 Milliarden Euro


Satte 4,3 Milliarden Euro stellt die Europäische Investitionsbank (EIB) zur Finanzierung von Energievorhaben, wie z.B. Onshore-Windparks, Wasserkraftwerken und den Einbau intelligenter Stromzähler in Italien, zur Verfügung. Insgesamt gab es in Luxemburg grünes Licht für 63 Finanzierungsprojekte, die in Summe mit 12,4 Mrd. Euro unterstützt werden.
bizzenergytoday.com


Technologie

Windpark Sandbank, schwimmendes Solarkraftwerk, gestapelte Solarzelle, Strom aus Gülle, Borkum Riffgrund 2, TerraE, solare Direktverdampfung


Windpark Sandbank geht ans Netz: Vattenfall und die Stadtwerke München (SWM) haben ihren gemeinsamen Offshore-Windpark Sandbank in der Nordsee offiziell in Betrieb genommen. Rechnerisch kann das 288-MW-Projekt rund 400.000 Haushalte mit grünem Strom versorgen. Vattenfall hält dabei 51 Prozent der Anteile an dem Projekt, SWM 49 Prozent.
hamburg-news.hamburg, muenchen.de, zfk.de

Schwimmender-Solarpark-ChinaDas größte schwimmende Solarkraftwerk der Welt ist in China gebaut worden: In der Stadt Huainan, eigentlich bekannt für den Kohleabbau, wurden auf einem alten, gefluteten Tagebau mehr als 165.000 Solarpanele auf Schwimmkörpern aus Plastik installiert. Die Module verfügen über eine Gesamtleistung von 40 MW. Künftig sollen noch weitere Kraftwerke dieser Art entstehen.
heise.de

Gestapelte Solarzelle: US-amerikanische Wissenschaftler haben ein Konzentrator-Photovoltaik-(CPV)-System mit einem Wirkungsgrad von 30 Prozent entwickelt. Dieses soll in einem zweitägigen Test 54 Prozent mehr Strom erzeugt haben als eine herkömmliche Silizium-Solaranlage unter gleichen Bedingungen. Bei der Konzentrator-Photovoltaik-Technik wird das eingehende Sonnenlicht mithilfe einer Linse auf winzigen, in mehreren Schichten angeordneten Solarzellen gebündelt. Das sorgt für mehr Effizienz.
iwr.de

Strom aus Gülle: Bauern sehen sich bei Biogas im Umbruch. Elektrische Energie aus Gülle, Treibstoff aus Müll und Wärme aus überschüssigem Strom – Abfälle und Reststoffe können eines Tages Kohle und Erdgas ersetzen. Wie das geht, zeigen jetzt schon Bauern in Brandenburg, aber auch die Hauptstadt-Müllabfuhr. Die Berliner Stadtreinigung BSR vergärt Abfall aus Biotonnen zu Gas und betankt damit ihre Müllwagen.
wiwo.de

Fundament der Umspannstation steht: DONG Energy hat die Installation des Fundaments der Umspannplattform im Offshore-Windpark Borkum Riffgrund 2 vor der Küste von Niedersachen abgeschlossen. Dafür musste die Konstruktion in Position gebracht und im Meeresboden verankert werden. Im kommenden Jahr soll dann die Station selbst installiert werden.
windkraft-journal.de

TerraE plant Batteriezellfabriken in Deutschland: Die im Mai gegründete TerraE-Holding hat zusammen mit 17 namhaften Firmen und Forschungsinstituten ein Konsortium gebildet, das die Planung für den Bau einer Groß-Serienfertigung von Lithium-Ionen-Zellen hierzulande übernehmen wird. Die Zellfertigung soll gleich an zwei Standorten aufgebaut werden und auch Zellen für stationäre Speicher produzieren.
electrive.net

Solare Direktverdampfung: Dabei wird in solarthermischen Kraftwerken der überhitzte Wasserdampf für die Turbinen schon im Kollektor erzeugt. Um die Stromproduktion auch nachts und in strahlungsarmen Zeiten aufrechtzuerhalten, haben Forscher des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) gemeinsam mit dem Industriepartner Linde einen Latentwärmespeicher auf Nitratsalzbasis weiterenwickelt. Dieser soll in diesen Zeiten Wärme für die Dampfturbinen liefern.
bine.info, windkraft-journal.de


Zitat der Woche

Constantin H. Alsheimer


Constantin-Alsheimer„Das Problem ist doch, dass Alternativen zum alleinigen Ausbau der Stromautobahnen der Höchstspannungsebene bisher gar nicht erwogen und geprüft wurden.“

Für Constantin H. Alsheimer, Chef des Frankfurter Energieversorgers Mainova, läuft die Energiewende in die falsche Richtung. Intelligente Verknüpfung von Erzeugung, Speicherung und Verbrauch in einem regionalen Rahmen könnte die Übertragungsnetze entlasten und so den Netzausbaubedarf deutlich minimieren. So ließe sich die Energiewende laut Alsheimer gegebenenfalls effizienter umsetzen.
stadt-und-werk.de


Service

Lichtblick-Umfrage, schwimmender Windpark, Sektorkopplung


Umfragetipp: 74 Prozent der Deutschen glauben an den Durchbruch von Heimspeichern für Solaranlagen. Zu diesem Ergebnis kommt eine Umfrage des Meinungsforschungsinstitutes Yougov im Auftrag des Ökostromanbieters Lichtblick. Mit dem Erfolg der Technologie rechnet jeder neunte Bundesbürger bereits bis 2020. Für 63 Prozent der Befragten hemmen die Kosten den Ausbau, 39 Prozent fühlen sich laut Umfrage unzureichend über Heimspeicher und deren Vorteile informiert.
pv-magazine.de, zfk.de

Videotipp: 25 Kilometer vor Peterhead, dem östlichsten Punkt Schottlands, wurde ein riesiges Windrad wie eine Boje im Meer verankert. Bis Jahresende soll dort ein schwimmender Windpark entstehen. Ein Video der norwegischen Energiefirma Statoil gibt Einblicke in das Bauvorhaben.
youtube.com, spiegel.de

Lesetipp: Welche Prognosen liefern wissenschaftliche Studie zur Kopplung von Strom- und Wärmesektor in Deutschland? Dieser Frage sind Analysten der Agentur für Erneuerbare Energien nachgegangen. In den 32 untersuchten Studie werden sehr unterschiedliche Szenarien in der BRD vorhergesagt, allen gemeinsam ist aber die Prognose, dass die Nutzung von Strom zur Wärme- und Kälteversorgung steigen wird.
erneuerbareenergien.de


Kurzschluss

Sonnenbäume


Im Süden des Sunshine States Florida sprießen Solarbäume förmlich aus dem Boden. Sie haben blaue Stämme und tragen anstelle von Blättern zwei große Solarpanele. Sauerstoff spenden die Bäume zwar nicht, aber immerhin Strom für die Akkus leerer Handys und Laptops. So sollen die Menschen auf das Potenzial der Solarenergie aufmerksam gemacht werden.
latestsolarnews.com, sun-sentinel.com