Nachrichten

24. August 2017

Schleswig-Holstein, Aquanto, DeBu, TEE, China, Curaçao, Chile


Schleswig-Holstein fördert Pufferspeicher: Das Land Schleswig-Holstein fördert den Bau eines Batteriespeichers mit einer Leistung von acht MW und einer Speicherkapazität von zwölf MWh zur kommunalen Stromversorgung aus erneuerbaren Energien mit 1,68 Mio. Euro. Der Speicher soll in Bordesholm entstehen und die kommunale Stromversorgung beim Ausfall des übergeordneten Netzes sicherstellen. Zugleich soll auch die Teilnahme am Regelenergiemarkt ermöglicht werden.
shz.de, kn-online.de, iwr.de

EnBW steigt bei Aquanto aus: EnBW will im Rahmen eines Konzernumbaus seine Zusammenarbeit mit dem österreichischen Konzern Verbund im Gemeinschaftsunternehmen Aquanto beenden. Verbund übernimmt den 50-Prozent-Anteil von EnBW. Vor drei Jahren hatten sich die Versorger zum Ziel gesetzt, Industriekunden und Stadtwerken sowohl Energiedienstleistungen als auch Wasserkraftstrom aus einer Hand anzubieten.
euwid-energie.de

KfW IPEX-Bank beteiligt sich an DeBu-Finanzierung: Ein internationales Bankenkonsortium unter Beteiligung der KfW IPEX-Bank stellt Fremdkapital in Höhe von 988 Mio. Euro für den Offshore-Windpark Deutsche Bucht (DeBu) nordwestlich von Borkum bereit. Das Projekt umfasst 31 Windenergieanlagen des Typs MHI-Vestas V164 und soll ab 2019 rechnerisch 178.000 Haushalte mit grünem Strom versorgen.
bizzenergytoday.com

TEE übernimmt 14-MW-Solarpark: Die Stadtwerke-Gesellschaft Trianel Erneuerbare Energien (TEE) hat den Solarpark Südwestpfalz (Rheinland-Pfalz) übernommen. Dieser umfasst 56.800 Solarmodule verteilt auf drei PV-Freiflächenanlagen mit einer Gesamtleistung von 14 MW und ist damit der bislang größte Solarpark im Stadtwerke-Portfolio.
abendblatt.de, zfk.de, iwr.de

— Textanzeige —
electrive-Logo-300x75Wir können Erneuerbare Energien. Wir können aber auch Elektromobilität. Und betreiben mit electrive.net das führende digitale Fachmedium für dieses Thema im deutschsprachigen Raum. Für EE-Macher liegt die elektrische Mobilität der Zukunft ja auf der Hand. Daher klicken Sie doch mal rein: www.electrive.net

PV-Boom in China: Im Reich der Mitte hält der Boom im PV-Markt an. So hat das Solar-Marktforschungsinstitut Asia Europe Clean Energy Advisory (AECEA) die entsprechende Prognose erneut nach oben angepasst. Demnach sollen in China in diesem Jahr 40.000 bis 45.000 MW an PV-Solarleistung hinzukommen. Zum Vergleich: In Deutschland lag der bisher höchste Jahreszubau bei 7.600 MW im Jahr 2012.
iwr.de

Karibische Winde: Windparkprojektierer Aspiravi hat sein drittes Projekt auf der Karibik-Insel Curaçao realisiert. Der Windpark Tera Kora II besteht aus fünf Windkraftanlagen mit einer installierten Leistung von 17,25 MW und soll Strom für 20.900 Haushalte liefern. Die Insel Curaçao kann nun 30 Prozent ihres heutigen Energieverbrauchs durch Windenergie decken.
windmesse.de

SMA sichert sich Großauftrag in Chile: Die SMA Solar Technology AG (SMA) baut ihr Geschäft in Südamerika aus. Das Unternehmen übernimmt in Chile die Betriebsführung und Wartung der zwei Photovoltaik-Kraftwerken Javiera und Quilapilun mit 180 MW Gesamtleistung.
solarserver.de, pv-magazine.de


Zahl der Woche

100 Prozent erneuerbare Energie


Volle 100 Prozent erneuerbare Energie – so lautet das erklärte Ziel von Norwegen. Und laut Energi Norge, dem Non-Profit-Industrieverband der norwegischen Stromerzeuger, könnte das skandinavische Land dieses bald erreichen. Aktuell werden etwas mehr als 96 Prozent des norwegischen Energiebedarfs durch Wasserkraft gedeckt, ca. zwei Prozent aus anderen erneuerbaren Energiequellen. Den Rest steuern drei Erdgaskraftwerke bei. Derweil exportiert Norwegen freilich weiter Öl in die ganze Welt.
euractiv.de


Technologie

Turmkraftwerk, Smiles, Gesellschaft für solare Wärme-Projekte, Deutschlands Neubauten, Sharper Shape, Bio-Brennstoffzelle, Steinspeicher


Solar-Reserve-Port-AugustaDas bisher größte solarthermische Kraftwerk entsteht in Südaustralien: Das kalifornische Unternehmen Solarreserve wird die 438-Mio.-Euro-Anlage, die 2020 den Betrieb aufnehmen soll, in Port Augusta errichten. Das solarthermische Turmkraftwerk soll über eine Speicherkapazität von 1.100 MWh verfügen. Die Technologie wurde übrigens maßgeblich vom Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) mitentwickelt.
erneuerbareenergien.de, euwid-energie.de

Vernetzte Speicherforschung: Wissenschaftler mehrerer Forschungseinrichtungen haben es sich zum Ziel gesetzt, eine europaweite Plattform zum Austausch von Daten und Best-Practice-Beispielen für die Integration von heterogenen Energieträgern und ihren Speichertechnologien in dezentrale Netze aufzubauen. Aus Deutschland ist das KIT am Projekt „Smart Integration of Energy Storages in Local Multi Energy Systems“ (Smiles) beteiligt und koordiniert dieses auch.
euwid-energie.de, pv-magazine.de

Gesellschaft für solare Wärme-Projekte: Die Wohnungsgenossenschaft AWG Sternberg und der Schweriner Energieversorger WEMAG haben eine neue Gesellschaft zur Umsetzung von Wärme-Projekten gegründet. Gemeinsam soll die Warmwassergewinnung durch Sonnenenergie sowie die Fernwärmeversorgung vorangetrieben werden. Bei der Firma Energiedienste Sternberg übernimmt die AWG die kaufmännische, WEMAG Energiedienste die technische Betriebsführung von Anlagen.
ee-news.ch

Wärme für Deutschlands Neubauten: Erneuerbare Energien werden in Deutschland immer öfter als Heizquelle genutzt. So werden aktuell 66 Prozent der knapp 110.000 im vergangenen Jahr fertiggestellten Neubauten ganz oder zum Teil mit Wärme aus Erneuerbaren beheizt, heißt es vom Statistischen Bundesamt – das macht Platz zwei hinter Gas.
enbausa.de

Scharfe Aufnahmen: Stromversorgungsunternehmen können ab sofort den automatischen Detailermittlungsservice (Automatic Detailed Inspection, ADI) von Sharper Shape Inc. nutzen. Der Service ist der erste, der auf gewerblichen Drohnen basiert, die automatisch erstellten Flugstrecken folgen, um aus der Nähe und aus verschiedenen Winkeln Aufnahmen von Isolatoren, Kabelverbindungen und weiteren wichtigen Komponenten zu erstellen. Mithilfe der unbemannten Fluggeräte sollen Sicherheit, Geschwindigkeit und Effizienz bei visuellen Detailinspektionen der Anlagen von Energieversorgern erhöht werden.
youtube.com, windkraft-journal.de

Schweißtreibende Angelegenheit: Forscher der Universität von Kalifornien San Diego (UCSD) haben eine Bio-Brennstoffzelle entwickelt, die mit Schweiß betrieben wird. Diese wird wie ein Pflaster auf der Haut aufgebracht und enthält ein Enzym, das die im menschlichen Schweiß vorhandene Milchsäure oxidiert, um Strom zu erzeugen. So könnten beispielsweise beim Joggen MP3-Player und andere mobile Geräte versorgt werden.
pubs.rsc.org, golem.de

Update aus Hamburg-Bergedorf: Auf einem Testfeld in dem Hamburger Stadtteil arbeiten Siemens, Hamburg Energie und die TU Hamburg-Harburg an einem neuartigen Energiespeicher mit natürlich vorkommendem Gestein als Speichermedium (wir berichteten). Im aktuellen Testaufbau werden die thermischen Voraussetzungen des Speicherverfahrens erprobt, zunächst ohne Rückverstromung. Im Frühjahr soll dann die komplette Energieumwandelung vom Strom zur Wärmespeicherung in der Steinschüttung und wieder zurück zum Strom getestet werden.
windkraft-journal.de


Zitat der Woche

Olaf Lies


olaf lies-s„Der Deckel muss weg. Für das Jahr 2030 brauchen wir eine Ausbaukapazität von mindestens 20.000 Megawatt, und im nächsten Schritt bis 2035 gehe ich von 30.000 Megawatt aus.“

Olaf Lies, Niedersachsens Minister für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr, mahnt, den Ausbau der Offshore-Windenergie nicht künstlich zu bremsen. Diese Ausbauziele sind ebenfalls Teil des neuen Cuxhavener Appells 2.0, mit dem sich die fünf norddeutschen Küstenländer zusammen mit mehreren Hafenstädten, Verbänden und der IG Metall für den forcierten Ausbau der Windenergie auf See einsetzen.
iwr.de, cn-online.de (Cuxhavener Appell 2.0)


Service

Windpark-Jubiläum, erfolgreiche Netzintegration, „Marktwächter Energie“


Happy Birthday, Windpark! Heute vor 30 Jahren, am 24. August 1987, wurden 30 Anlagen des Windenergieparks Westküste in Schleswig-Holstein feierlich in Betrieb genommen. Das war Deutschlands erster Windpark! Heute erzeugen auf der Fläche im Kaiser-Wilhelm-Koog vier moderne Anlagen grünen Strom und auf dem deutschen Festland drehen sich fast 28.000 Windräder. Wenn das kein Grund zu feiern ist!
deutschlandfunk.de, ndr.de, ecoreporter.de

Lösungen für erfolgreiche Netzintegration: Eine neue Arbeitsgruppe beim VDE Verband der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik e.V. arbeitet an Lösungen für ein nachhaltiges und finanzierbares Lastmanagement. Ziel ist es, einen möglichst hohen Grad an Eigenstromnutzung zu erzielen, um so den teuren Netzausbau zu vermeiden.
idw-online.de, vde.com, windkraft-journal.de

„Marktwächter Energie“ nimmt Arbeit auf: Die deutschen Verbraucherzentralen intensivieren ihr Engagement bei der Überwachung des Energiemarktes und haben den „Marktwächter Energie“ gestartet. Das Organ soll systematisch die bundesweiten Verbraucherbeschwerden im Energiemarkt erfassen und auswerten, aber auch Marktbeobachtung und das frühzeitige Erkennen von Fehlentwicklungen auf dem Energiemarkt gehören zu den Aufgaben.
marktwaechter.de, energate-messenger.de, euwid-energie.de


Kurzschluss

Leuchtende Dialoge


So heißt ein Lichtkunst-Projekt, das während der Husum Wind vom 11. bis 15. September zwischen 18 und 24 Uhr im Windtestfeld Nord zu sehen sein wird. Statt Dauerblinken gibt es dank der Künstlerin Gisela Meyer-Hahn also sanft wechselnde Farben an Turm und Rotor der Windräder. Wir wünschen maximale Entspannung!
erneuerbareenergien.de